Traumasensible Körpermethode - Feldenkrais meets Physiotherapie | 08./09.11.2019 | München


Traumasensible Körpermethode - Feldenkrais meets Physiotherapie | 08./09.11.2019 | München

Buchung / Bestellung möglich

156,00 / Ticket(s)
steuerfrei
keine Versandkosten


Traumasensible Körpermethode - Feldenkrais meets Physiotherapie
Karin Paschinger
Freitag, 08.11.2019 von 09.30 – 17.00 Uhr
Samstag, 09.11.2019 von 09.30 – 17.00 Uhr
Lindwurmstr. 117, München

Gewalterfahrungen hinterlassen ihre Spuren im Körper und sind durch die  Summe der Erfahrungen im Fühlen, Denken, Handeln und durch charakteristische Bewegungs- und Haltungsmuster geprägt. Wo ist der blinde Fleck in der Wahrnehmung? Wie kann dieser blinde Fleck über sensible Körperarbeit in das Bewusstsein integriert werden? Welche klassischen Symptome und Gefühle begleiten Betroffene, wenn Körperbereiche über Bewegung wieder spürbar werden? Traumatisierte Menschen berichten nach körperlicher, sexueller und emotionaler Gewalt über ein komplexes Mischbild verschiedenartiger Beschwerden.
Auf der Körperebene klagen Betroffene oft über multiple Schmerzen im gesamten Muskel-Skelett-System, Ekel- und Schamgefühle, Missempfindungen, Aversion gegen Berührung sowie Gefühllosigkeit. Der Workshop lädt dazu ein, die Feldenkrais-Methode und physiotherapeutisches Vorgehen kennenzulernen und  die Affektregulation auszuprobieren. Feldenkrais ist eine Methode somatopsychischen  Lernens über Bewusstheit durch Bewegung und Berührung, welche unmittelbar spürbar ist und sich unbewusst oder bewusst auf das Körpererleben überträgt. Anhand von Fallbeispielen werden komplexe Körperbeschwerden, Therapieverlauf und die traumasensible Körpermethode vorgestellt.

 

Zielgruppe: Der Workshop richtet sich an ärztliche und psychologische Psychotherapeuten, Feldenkrais Pädagogen und Körpertherapeuten.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Einzelveranstaltungen, Kategorien